Das Kopfschmerztagebuch

Hier finden Sie ein PDF mit einem Template für ein Kopfschmerztagebuch, welches Sie entweder ausdrucken oder direkt am Computer ausfüllen können.

Was ist ein Kopfschmerztagebuch?

Wenn jemanden mehrmals im Monat unter Migräne leidet, dann kann das eine erhebliche Beeinträchtigung des normalen Alltags nach sich ziehen. Genau bedeutet das, dass man an mehr als 15 Tagen im Monat und über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten Beschwerden haben muss, damit diese zu einem GdB führen kann.

Das Tagebuch ist nicht nur hilfreich bei der Diagnose und hilft auch nicht nur bei der Identifikation von möglichen Auslösern, sondern es kann auch für ein sozialrechtliches Verfahren (bspw. Antrag auf Berufsunfähigkeitsrente oder verminderte Erwerbstätigkeit) essenziell wichtig sein.

Wichtig ist, sich bei seinem Arzt zu informieren welche Angaben im Tagebuch für solche Zwecke enthalten sein sollten.